Seiteninhalt

ctpm – Health – Health & Wellness - Burnout – Prevention

Burnout – Prevention

ctpm – Synergie von Business & Gesundheit

Das Akku ist leer, so haben wir oft das Gefühl und wissen nicht genau, wie kann ich es wieder aufladen? Die Batterie eines Autos kann mit dem Überbrückungskabel oder am Strom wieder aufgeladen werden, aber wie schaffen wir es?

Dauerhafte Belastungen durch schnelle Entscheidungen, sofortiges Reagieren und plötzliche neue Anforderungen bestimmen zunehmend unseren Arbeitsalltag, aber auch positiver Stress, weil Sie sich gerne privat oder beruflich engagieren, sorgen für viele unerklärliche Symptome unseres Körpers.

Wir zeigen Ihnen auf, wo ihre Stromquelle ist und Sie diese dauerhaft erhalten können, damit ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit unter diesen Bedingungen erhalten bleibt oder wieder hergestellt wird.

Es ist in der heutigen schnellen Zeit immer bedeutsamer Belastungen und Erholung ausgewogen zu gestalten. Man unterscheidet zwischen dem Umgang mit bereits vorhandenem Stress (Bewältigung) und der Stressvermeidung. Nehmen Sie ihre eigenen Grenzen wahr und aktivieren Sie ihre Kraftreserven.

Wir achten auf ihre Work-Life-Balance.

Nur wenn man sich der Situation bewusst ist, kann sie auch angepasst oder geändert werden.


 

gesunde Leistungsfähigkeit im Beruf und Alltag – Burnout Prävention ( Burnout )

ZIELE:

Der Leistungsdruck am Arbeitsplatz ist hoch. Sie oder ihre Mitarbeiter fühlen sich oft an ihrem Limit, müde und auch antriebslos.

Dieser Workshop soll Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten der Gesundheitsprävention geben und ein Ungleichgewicht von Anspannung und Entspannung im Alltag und am Arbeitsplatz  erkennen und beheben.

Es werden persönliche Leistungsprofile erarbeitet, die wichtigsten Motivatoren kennen gelernt und Sie erfahren mehr über die Faktoren ihrer körperlichen Vitalität und bekommen Hinweise, was Sie konkret tun können.

Praxisbezogene  Tipps zu Gesundheit und Stressmanagement runden das Seminar ab.

INHALTE

Einführung

Definition von Gesundheit, Salutogenese, Stresstheorie, Stressoren, Stressreaktionen, Stresswarnsignale, kognitive Fehler

Gedanken und Ausdruck

Bewältigungs- und kognitive Strategien wie Genusstraining, Entkatastrophisieren, Realitätsprüfung, Gedanken-Stopp-Technik

Selbstinstruktions-, Problemlöse-, Kommunikationstraining, Zeit- und Selbstmanagement, Rückfallprävention,  eigene Ressourcen erkennen, anwenden und nutzen

Entspannung

Physiologische Grundlagen, Einführung ins Entspannungstraining mit praktischen Übungen wie Atemtechniken, Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation

Ernährung

Ernährungspyramide, Achtsamkeit, Genussregeln

Bewegung und soziales Umfeld

Stress und Bewegung, Grundlagen der Bewegung, Nutzen von positiven Emotionen

Abschluss

Feedback, Rückfallprävention, Selbstheilung und Selbstregulation, Evaluation